The flying Condors
-   D i s k o t h e k e r   G b R   -
Harald & Andrea Schulze * Kurt - Fahr - Straße 3 * D - 78 333 Stockach

Bewertung: 0 / 5

Stern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktiv
 

Über die Kochkünste von .......................

Als (künftige) frischgebackene Ehefrau
Ist man noch nicht bei allem schlau.
Besonders dieses doofe Kochen
Geht einem richtig in die Knochen.

Was soll sie auf den Tisch nur bringen
Von all den wundervollen Dingen ?
Sie denkt,dir zeig ich, was ich kann
Und macht sich einen Wochenplan.

Montag: Salat

.................. war allein zu Haus,
als erstes holt sie das Kochbuch heraus.
Sie hat es gelesen und nie gedacht,
daß Kochen so viel Arbeit macht.

Sie kauft Salat in zwei Tragetaschen,
auf Seite 1 steht: Man muß ihn waschen!
Sie denkt, sicher ist sicher, man kann nie wissen,
und hat den Salat in die Waschmaschine geschmissen.

Das Programm hat sie auf Schongang gestellt,
damit der Salat nicht ganz zerfällt.
Dann hat sie ihn in die Schleuder gezwängt
und im Garten auf die Leine gehängt.

Sie hat mit Liebe den Tisch gedeckt,
doch der Salat hat nicht geschmeckt.
Und ................... meinte mit Grollen:
Du hättest ihn vorher bügeln sollen!

Und sie gingen zu MC Donalds und er dachte voller Sorgen:

Oh, ......................, was kochste bloß morgen?

Dienstag: Apfel im Schlafrock

Da stand im Kochbuch, sie mußte fast lachen,
Apfel im Schlafrock kann man machen.
Sie holt neue Äpfel aus dem Laden,
befreite sie vom Stengel und von den Maden,
steckt dann die Äpfel kleingerieben
in ihr schönstes Nachthemd, wie beschrieben.

Sie hat den Wecker noch gestellt,
und als er nach zwei Stunden hat geschellt
holt sie ihr Nachthemd aus dem Bett,
das sah vielleicht aus, "igittigitt"

Der Apfel war futsch, und der Hunger groß,
und ...................... sagte: Komm ziehen wir los.
Sie hatten schrecklichen Hunger und Durst
und gingen um die Ecke auf eine rote Wurst,

und er dachte wieder voller Sorgen:

Mensch ..................., was kochste bloß morgen.

Mittwoch: Ochsenschwanzsuppe

Am anderen Tag denkt sie, jetzt ist es mir schnuppe,
ich koche ne kräftige Ochsenschwanzsuppe.
Still hat sie sich in die Weide gehockt
und mit "Muh !!!" einen Ochsen gelockt.

Das Messer hat sie schon vorher geschliffen,
doch der Ochse stand da und hat gar nichts begriffen.
Sie ging auf ihn zu, bis sie dicht vor ihm stand,
er schlug ihr das Messer mit dem Schwanz aus der Hand.

Er rannte davon und sie hinterher,
sie dachte noch flüchtig: Das Leben ist schwer!
Sie keuchten beide wutgeladen,
dann ist sie gestolpert, direkt in den Fladen.

Und Sie gingen zum Griechen und er dachte voller Sorgen:

.................., ..................... was kochste bloß morgen?

Donnerstag: Zwiebelsuppe

Sie dachte bei sich, eine Suppe aus Zwiebel
findet ....................... bestimmt nicht übel.
Da stand im Kochbuch – ich muß es erwähnen –
Zwiebel schält man im Wasser, wegen der Tränen.

Sie ging in den Laden um Zwiebel zu kaufen,
derweil ließ sie das Badewasser einlaufen.
Dann zog sie sich aus und dachte: Das ist doch das Beste,
bevor sie sich mit den Zwiebeln in die Wanne setzte.

Dann ist sie getaucht, denn sie dachte sie sei helle,
wenn sie die Zwiebel im Wasser pelle.
Sie kriegt keine Luft, sie war ganz betroffen,
es hätt nicht viel gefehlt und sie wäre ersoffen!

Und sie gingen mal wieder zum Pommes-Fritze

und aßen zusammen ne rote Grütze.

Und wieder dachte er voller Sorgen:

Ach ..................., was kochste bloß morgen?

Freitag: Pfannkuchen

Sie fing nun an im Kochbuch zu suchen
und denkt, heute machste Pfannkuchen.
Im Kochbuch stand das schwarz auf weiß,
Pfannkuchen wenden in der Luft ganz heiß,
hat sie gemacht mit Elan
der Kuchen kam auch an der Decke an.

Dann hat sie gewartet, sie wurde bald verrückt,
denkt ihr er kam von der Decke zurück?
Nach zwei Stunden fiel er wieder in die Pfann
doch nicht zu genießen, denn die Raufaser war dran.

Beim Italiener sagte ................... voller Sorgen,

meinst Du, ..................., es klappt vielleicht morgen?

Samstag: Sandkuchen

Da kam ihr ne Idee, ihr werdet lachen,
sie denkt, ich könnt ja mal nen Sandkuchen machen.
Sie ging in den Garten, unterm Arm ein paar Förmchen,
baut in den Sand so richtig schöne Türmchen.

Und als sie gerade so schön war beim Backen,
da stach eine Biene sie direkt in den Nacken.
Das tat weh, es war ganz fürchterlich,
sie hatte keinen Sandkuchen – aber nen Bienenstich.

Und sie gingen zu MC Donalds und er dachte voller Sorgen:

Oh ...................., was kochste bloß morgen?

Sonntag: Rouladen

Am Sonntag wollte sie machen Rouladen,
dazu hatte sie die Eltern geladen.
Im Kochbuch stand: Setzen Sie ne Mehlschwitze an,
am besten macht man auch noch Nelken dran.

Sie kauft nen Strauß für 5 Euro 40,
sie ließ sich´s was kosten, damit es schön würzig.

Mit dem Mehl in der Hand rennt Sie durch das Haus,
sie springt über Tische und Stühle, oh Graus!
Sie läuft über Treppen, sie zwängt sich durch Ritzen,
doch kriegt sie einfach das Mehl nicht zum Schwitzen.

Sie hat es mit Wasser und Brei angerührt
und so nach und nach an die Rouladen geschmiert.
Und als sie das Werk nun hatte gemeistert,
war sie genau wie die Rouladen bekleistert.

Sie waren am Ende, ihnen knurrte der Magen,

doch .................., der Verliebte, wollte sich nicht beklagen.

Er sagte: Nun laß mal die Mätzchen,

wir essen aus Büchsen, geliebtes Schätzchen.

Liebes Brautpaar:

Und heute sollt ihr das bekommen,
was ihr euch fest habt vorgenommen.

Leider ist hier an jeder Dose
Das Etikett bereits schon lose.

Die Zettel haben wir gepflegt
Rund um den Karton aufgeklebt.

Läuft euch vor Hunger die Speicheldrüse
Und ihr habt Lust auf Fleisch und Gemüse,
dann bitte fangt nicht an zu weinen,
wenn beim Öffnen der Dose Pfirsiche erscheinen.

Mischt die Dose mit noch einer
und ihr habt nen würzigen Pichelsteiner.

Die Dosen haben wir euch geschenkt,

damit ihr noch lange an uns denkt!!!

 

Kommentar schreiben


Sicherheitscode
Aktualisieren

Unsere Kontaktadressen


The flying Condors - Diskotheker GbR -

Harald und Andrea Schulze, Kurt - Fahr - Straße 3, 78 333 Stockach

Telefonnummer : ( 0 77 71 ) / 91 78 73 Telefaxnummer : ( 0 77 71 ) / 91 78 73

E - Mail : info@the-flying-condors.de